Pläne für die nächsten Wochen

Gegen Mittag werde ich in Richtung Jasper (in den Rocky Mountains) losfahren. Unterwegs noch etwas einkaufen: ein starkes Seil, Wasserreinigungstabletten, Kekse und Schokolade, Brotbelag, Sonnenbrille (meine alte ist leider abgebrochen), Sonnencreme, noch einen Wasserkanister, eine Ersatzgaskartusche und einen Auto-USB-Adapter. Sonst müsste ich alles haben.

In Jasper komme ich die erste Nacht bei Liselotte unter, ein Gemeindeglied von Trinity. Eventuell ziehe ich dann auf den Snaring River Campground in Jasper um, mache von dort aus einige Tagesausflüge über den Sulphur Skyline Trail zu den Miette hot springs, durch den Maligne Canyon und zum Whistler’s Mountain. Dann geht es weiter an den Mt Robson, mit über 3900 m der höchste Berg der kanadischen Rockies. Raufsteigen werde ich nicht, aber zumindest an dessen Fuß eine 2-3tägige Wanderung wagen.

Anschließend geht es auf dem Icefields Parkway Richtung Süden. Natürlich alles in Ruhe und mit Zwischenstopps, z.B. beim Columbia Icefield. In den südlichen Rockies plane ich eine 3-4tägige Wanderung am schönen Mt Assiniboine in BC zu machen. Anschließend plane ich zur Entspannung eine Fahrt nach Radium Hot Springs und ein paar Tage in der Umgebung von Banff.

Schließlich fahre ich Richtung Grande Prairie zum Schachturnier (dauert nur ein Wochenende), zwischendurch werde ich nochmal Halt im William A. Switzer Provincial Park machen, eventuell noch einen Ausflug zur Wildhay Glacial Cascades Natural Area.

Im Hinterland werde ich freilich kein Internet und auch keinen Handyempfang haben, aber wenn möglich, werde ich zwischendurch meinen Aufenthaltsort Ingrid mitteilen. Über Bären bin ich gut informiert und habe für den unwahrscheinlichen Notfall, dass ich auf einen aggressiven Bären treffe, Bärenspray und ein GPS-Ortungsgerät sowie Medikamente und Verbandszeug bei mir. Ausreichend Verpflegung sowieso. Das Wetter verspricht fürs Wandern perfekt zu werden. Aber in den Bergen weiß man ja nie. Und selbstverständlich wird es viele Fotos geben!

One thought on “Pläne für die nächsten Wochen”

  1. Lieber Chris,
    Du hast so viel vor und ich freue mich schon auf unser Wiedersehen Mitte Juni und auf die vielen Bilder und neuen Eindrücke, die Du aus dieser Welt mitbringen wirst.
    Die Links sind sehr beeindruckend, wie fantastisch muss es in der Realität sein.
    Wenn Du das hier liest, bist Du hoffentlich wohlbehalten an einem schönen Ort gelandet und erholst Dich von den anstrengenden Wanderungen. Vielleicht in einer warmen Quelle?
    Das Auto sieht auch sehr chic aus!
    Liebe Grüße aus dem fernen Berlin von Deiner Mom

Kommentare sind geschlossen.